© COPYRIGHT Gordon Juhr, Schmerz-Reduktionstraining 2019. ALLE RECHTE VORBEHALTEN.
Schmerz-Reduktionstraining

Osteopressur

Das Verfahren zur Schmerzbeseitigung nach Liebscher und Bracht erfolgt in drei Schritten. Der erste Schritt ist die Anamnese. Durch sie wird die genaue Ursache der Schmerzen festgestellt. Der zweite Schritt ist die Osteopressur. Hierbei werden die interstitiellen Rezeptoren an der Knochenhaut stimuliert und die Spannungszustände am Gelenk oder Knochen nehmen ab. Die Schmerzen werden dadurch reduziert und beseitigt. Faszien-Training und Engpassdehnungen sind als dritter Schritt Bestandteil der Anwendungen nach Liebscher und Bracht. Zur Festigung der Behandlungsergebnisse werden individuelle Übungen zur Selbstbehandlung vermittelt. Bereits beim ersten Termin kann festgestellt werden, ob muskulär-fasziale Fehlspannungen Ursache der Schmerzen sind. 95 Prozent aller Leidbetroffenen, bei denen dieses Verfahren angewandt wurde, gingen schmerzfrei oder erheblich schmerzärmer nach Hause.
© COPYRIGHT Gordon Juhr, Schmerz-Reduktionstraining 2019. ALLE RECHTE VORBEHALTEN.

Osteopressur

Das Verfahren zur Schmerzbeseitigung nach Liebscher und Bracht erfolgt in drei Schritten. Der erste Schritt ist die Anamnese. Durch sie wird die genaue Ursache der Schmerzen festgestellt. Der zweite Schritt ist die Osteopressur. Hierbei werden die interstitiellen Rezeptoren an der Knochenhaut stimuliert und die Spannungszustände am Gelenk oder Knochen nehmen ab. Die Schmerzen werden dadurch reduziert und beseitigt. Faszien-Training und Engpassdehnungen sind als dritter Schritt Bestandteil der Anwendungen nach Liebscher und Bracht. Zur Festigung der Behandlungsergebnisse werden individuelle Übungen zur Selbstbehandlung vermittelt. Bereits beim ersten Termin kann festgestellt werden, ob muskulär-fasziale Fehlspannungen Ursache der Schmerzen sind. 95 Prozent aller Leidbetroffenen, bei denen dieses Verfahren angewandt wurde, gingen schmerzfrei oder erheblich schmerzärmer nach Hause.
Schmerz-Reduktionstraining